Donnerstag, 5. Januar 2017

Heut gibt's den Fisch



Gemeinsam macht das Nähen noch mehr Spaß. 
Das wurde ganz schnell klar, als vorgestern J samt ihrer Nähmaschine vorbeikam. 

Bei mir stand ein Täschchen für meinen kleinen Neffen M auf dem Programm. 
Er ist begeisterter Angler, darum sollte ein Fisch drauf. 
Aber einer, der auch ein bisschen "echt" aussieht. 
In einem Bestimmungsbuch fand ich ein schönes Exemplar, das als Modell diente.
Die Konturen zeichnete ich auf Soluvlies nach und legte es beim Nähen auf den Jeansstoff. 
Nach dem Auflösen war das Tier allerdings noch recht blass, so dass ich noch ein wenig nacharbeiten musste, während meine liebe Freundin J an ihrem Täschchen mit den Tücken des Endlosreißverschlusses kämpfte und mich eifrig ermunterte, ... hier noch ein ein paar Stiche, da noch ein bisschen Kontur... Das hat ihm sichtlich gut getan.
Memo:
Diesmal kam nur die Janome zum Einsatz, weil die Pfaff gerade ein Problem hat. 
Für den Fisch habe ich den normalen Geradstich und den offenen transparenten Applikationsfuß verwendet, das Auge von Hand gestickt.  
Innen ist noch ein kleines Jeanslabel mit dem Namen des zukünftigen Besitzers angebracht. 
Oberstoff: altes Hosenbein, Futter: Stoffrest, RV: Opti. 
Old Jeans-New Bag

Für gute Fotos fehlt allerdings gerade das gute Licht. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen