Montag, 13. November 2017

Täschchenparade

Die entstanden schon mitten im Sommer, fanden aber den Weg vor die Kamera bisher noch nicht.
Jetzt wird's aber Zeit, bevor sie mich im Advent schon wieder verlassen.  

Der blaue Stoff erinnert an mein altes geliebtes Sofa, das dann doch nach vielen, vielen Jahrzehnten intensiver Nutzung durch verschiedene Generationen hinweg eines Tages ausgedient hatte und nicht mehr zu retten war..... 
In diesen Täschchen lebt sein letzter Bezug, der aus gutem Leinen war, noch ein bisschen weiter.
Die Klöppelspitze aus Dornröschens Truhe ist eine prima Ergänzung, finde ich. 

Ein echtes Upcycling - Projekt. 







Ach ja - die drei gibt's ja auch noch. Ebenfalls aus einem gut abgehangenen Möbelstoff, der aber noch keinen Sofadienst geleistet hat. 

Freitag, 20. Oktober 2017

Janome QDC 4120

Das ist sie in voller Größe, meine computergesteuerte Diva. 

Wenn ich an die letzten eineinhalb Jahre denke, fallen mir doch einige Projekte ein, die sie wirklich gut gemeistert hat. Zum Beispiel die Spielereien mit der Zwillingsnadel sowie andere Schnörkel und Verzierungen.  Auch das Stopfen klappte auf Anhieb, sei es mit der automatischen Stopffunktion oder im Freihandmodus

Überhaupt, die Zierstiche: Die haben es mir ja besonders angetan und ihre Auswahl mag ich sehr, so dass ich mir seinerzeit eigens ein Stichmustertuch angefertigt hatte. 

Auch manchen Computerschnickschnack habe ich schätzen gelernt, z.B., die elektronische Fadenschere, die programmierbare Nadelposition am Nahtende und – große Klasse – die beiden automatischen Vernähfunktionen oder die Geschwindigkeitsregulierung. Das Nähen ohne Pedal hätte ich früher nie vermisst, benutze es an der Janome aber tatsächlich recht oft. 
Auch die "Hartplastik-Ausstattung", also der große Quilttisch und die stabile Kofferhaube haben sich sehr bewährt. 

Trotzdem: So richtig gute Freunde sind wir nicht geworden. 
Oft genug ertappe ich mich dabei, wie ich mich mal eben schnell an meine alte Tretmaschine setze um ein paar Stiche zu nähen. Jeder Handgriff ist mir seit Jahren vertraut und wir spielen optimal zusammen, die Maschine und ich. 
Die moderne, computergesteuerte Janome tickt doch ein bisschen anders und will auch ein bisschen anders behandelt werden und offenbar fehlt mir die Geduld, mich gründlich genug einzuarbeiten. 
So habe ich mich mit einem weinenden und keinem lachenden Auge dazu durchgerungen, mich von ihr zu trennen. Denn letztlich nutze ich sie viel zu wenig und kann den Platz gut anderweitig brauchen. 

Falls ich mir doch irgendwann mal eine neue Maschine gönnen werde, werde ich froh sein, mich an die Ausstattung und Features der Janome zu erinnern. 
Daher noch die Eck-Daten quasi für' s Archiv: 

Maße: 
L ca. 38cm, B ca. 16,5cm, H ca. 32cm
mit Anschiebetisch: L ca. 60cm, B ca. 28cm
Gewicht (nur Maschine, mit nichts dran): ca 6,6 kg
Durchgangsraum rechts der Nadel: ca. 17cm, H ca. 12cm

Füße: 
Zickzackfuß A (Multiflex: mit Knopf zum Ausgleich bei Höhenunterschieden am Nahtanfang) 
Kantennähfuß C
Reißverschlussfuß E
Satinfuß F
Blindtsichfuß G
1/4'' Saumfuß O
offener Applikationsfuß F2
Automatik-Knopflochfuß R
Stichübersicht: 


Links: 
Youtube-Video mit der Bedienung und Beschreibung
Beschreibung im Janome Maschinenarchiv

...am 27.10. ausgezogen.