Donnerstag, 19. Januar 2017

Shirt 4 und Schnittvergleich

Aus purer Neugier und weil ich jetzt doch noch einen neuen Shirt-Shnitt gefunden habe, kam noch ein Testshirt zwischen die Stecknadeln.

Memo: 
Schnitt: Kwik Sew 2836, Gr. 1X
Stoff: Jersey, 100%BW, 2 Reste, die zu keinem ganzen Shirt mehr reichten
Overlock (Lidlgarn) und Janome (Stich 2/20, Breite 5,5, Fuß F)
Ausschnitt: angeschnittener Saum - 6mm, sehr zart, ging echt gut
Säume: im Schnitt enthalten mit 2,5cm, ein bisschen mit Klebestift (Pritt) fixiert.
mit Soluvlies unter- bzw. überlegt (in den Fotos noch nicht ausgewaschen)
Der Schnitt ist inklusive Nahtzugabe von 6mm bzw. 2,5cm. 
Alle Nahtenden trafen exakt aufeinander (auch wenn die Fotos vom Schnitt siehe weiter unten – anderes vermuten lassen). 

Der Neue-Mode-Shnitt der anderen Shirts stammt ja aus einer Zeit, in der man – soweit ich mich erinnere – Shirts noch etwas anders trug als heute. Mich hat interessiert, welche Unterschiede zwischen den Schnitten bestehen und ob der modernere Schnitt eine Verbesserung darstellt. 
(Und natürlich vor allem, wie sie mir passen.) 

Der Vergleich:
Shirt Neue Mode Stil M22685, Gr 46 (OW lt. Schnittangaben 104cm)
Shirt Kwik Sew 2836, Gr 1X, (OW lt. Schnittangaben 114cm)



Neue Mode                                                                                         
Kwik Sew


Grundsätzliches

ohne Nahtzugaben
mit Nahtzugaben
(6mm bzw 2,5cm an den Säumen)


Ausschnitt
vorgesehen ist ein Beleg
(habe ich aber nicht gemacht)
mit 6mm Zugabe umgenäht 
(jetzt weiß ich, wofür diese Eckerl am Schnitt sind)


 Form
gerade 
2 Längen
Unterkante vorne gerundet
 tailliert, 
wobei die Taille auf der 
Vorderseite ausgeprägter ist,
länger
Unterkante gerade

Ärmel
ausgeprägte Armkugel, 
asymmetrisch (vorne anders als hinten)
Ärmelnaht leicht nach innen geschwungen
 flache Ärmkugel,
symmetrisch (vorne und hinten gleich)
Ärmelnaht ganz gerade


 Passform an mir
passt,
und etwas engerer Mitte
passt und sitzt es sehr gut
passt einigermaßen
sitzt etwas knapp, v.a. an der Hüfte
an der Brust ist eine Falte, 
die den Wunsch nach einem Abnäher aufkommen lässt

 


Fazit:
Weitere Shirts für mich werde ich nach dem Neue-Mode-Schnitt mit angepasster Armkugel nähen. 

Noch ein paar Fotos: 

Der Neue-Mode-Schnitt. (Die grüne Kante am Ausschnitt ist bedeutungslos - so will ich vielleicht demnächst tiefere Ausschnitte nähen). 
Das Vorderteil liegt auf dem Rückenteil. 

Der KwikSew-Schnitt: 
Das Rückenteil liegt auf dem Vorderteil. 


Beide Shirts übereinander (Soluvlies noch nicht ausgewaschen)
und einzeln: 


Außerdem
gingen mir letzte Woche meine Seidenpapiervorräte aus DM-Zeiten aus und so brauchte ich neues. Dabei stellte ich fest, dass sich das neue der gleichen Firma zwar fester anfühlt und schöner glänzt, im Kontakt mit Stecknadeln aber deutlich reißanfälliger ist.  

1 Kommentar:

  1. Viele tolle Erfahreungen teilst du hier mit. Eigentlich wollte ich mich auch mal wieder an die Maschine setzen, aber irgendwie drängeln sich immer andere Sachen dazwischen ;O). So lese und freue ich mich hier über deine Ergebnisse.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen