Freitag, 12. Mai 2017

Bärlauchsalz

In meiner hauseigenen Wildnis, also dort, wo andere Leute einen gepflegten Garten haben, habe ich einen gepflegten Bärlauchhang. Als ich das Gewächs vor vielen Jahren dort ansiedelte, war es noch keine Modepflanze wie heute. Es war ein Souvenier aus einer glücklichen Zeit in einer bärlauchreichen Gegend. Der Bärlauch fühlt sich hier offensichtlich wohl und wächst und gedeiht... 
Alle meine Jungs mögen Bärlauch und so gibt es saisonbedingt schon seit einiger Zeit bei uns Bärlauch in Variationen. Letzte Woche stolperte ich über ein Rezept für Bärlauchsalz und probierte es gleich mal aus. 
Ich muss sagen: Ich finde es sehr geglückt. Das grüne Salz ist ebenso hübsch wie lecker und wird uns das Bärlaucharoma noch ein wenig länger genießen lassen. 






1 Kommentar:

  1. Mein Salz steht noch im Kühlschrank und wird nächste Woche getrocknet. Ich liebe es genauso wie Bärlauchpesto.. schwärm.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen