Samstag, 25. Juni 2016

Alpaka-Pulswärmer

Die Stulpen passen (zum Glück) gerade gar nicht zum Wetter. 
Doch als erster Annäherungsversuch an ein Material sind Pulswärmer immer ein gutes Projekt. 

Und ich wollte mal etwas aus diesen Fasern bis zum Endprodukt fertig machen, um zu sehen, was ich davon halte, wie es sich stricken lässt (gut), wie es sich anfühlt (angenehm wärmend, kuschelig, aber auch ein bisschen stichelig – Am Hals würde ich das eher nicht haben wollen, doch kam beim Stricken der Eindruck, es könnte ideal für eine Winterweste sein.) 

Ein Tragefoto zu fabrizieren war gar nicht so einfach, wegen der Perspektive und vor allem, weil sofort Horden von Mücken über mich herfielen.   

Memo: 
Alpaka ab Schur verarbeitet, 
42g, Nadel Nr. 2,5, 
gestrickt nach diesem Rezept mit 10 Zacken.




1 Kommentar:

  1. Na, da bin ich aber froh- ich bin nicht die einzige, die im Sommer Wintersachen strickt ;-) Deine Stulpen sind super schön geworden und sehen sehr kuschelig aus. Liebe Grüße, Beatrice

    AntwortenLöschen