Sonntag, 22. Mai 2016

Emmas Wolle

Die gesammlte Unterwolle von Emma bekam ich fein säuberlich ausgebürstet. Die Fasern lagen quasi schon wie fertig kardiert in der Tüte und rochen kein bisschen nach Hund. 
Vor der Wäsche:
So habe ich sie einfach so genommen, wie sie waren und versponnen – allerdings in ganz kleinen Portionen, weil die zarten Fasern schon in der Hand zu filzen begannen. Bei der Kürze der Fasern ergab sich spinntechnisch eine Mischform aus langem und kurzem Auszug (Bliss 1 : 12).
Fertig und gewaschen: ca. 23m, ca.11g.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen