Freitag, 13. November 2015

Das große Kurbeln


Da war doch noch dieser Sack "Gemischte Merinokammzugreste", den ich mir aus unerfindlichen Gründen zugelegt hatte. Als er ankam, konnte ich dann mit dem Inhalt eigentlich nichts Rechtes anfangen. Ziemlich viele dunkle Farben und vieles in zerrupften Knubbeln, die nicht wirklich zum Spinnen einluden. Ein großes, wenig erfreuliches Durcheinander. So landeten die ca 1,5kg Wolle erst einmal im Keller und ich überlegte, ob ich nun doch wieder eine Gruselkiste eröffnen soll. 
Aber in den letzten Tagen hatte ich ja ein bisschen Zeit, und so knöpfte ich mir das Zeug noch mal vor, um es in Ruhe irgendeinem Sinn zuzuführen oder die Entscheidung zur Entsorgung zu treffen. 
Außerdem hatte ich Lust, meine große Kurbelmaschine noch ein bisschen besser kennenzulernen. 
Dazu könnte dieses Material ja vielleicht gut sein.  


Zunächst versuchte ich mich in der Rolag-Erzeugung. 
In zwei Portionen entstanden insgesamt 162g. 
Beim Aussuchen passender Wolle stieß ich immer wieder auf Kammzugabschnitte, die eigentlich sehr schön waren, aber oft in Gewurschtel anfingen und endeten. 
Die trennte ich dann erst mal raus, wickelte sie hübsch auf und legte sie in eine Schüssel.
Sieht doch gleich schon viel besser aus. In diesem Zustand machen sie Lust auf Spinnen.
Auf diese Weise habe ich 570g Kammzüge geborgen. 
Der ganze traurige Rest wurde dann nach Farben sortiert und in den letzten drei Tagen nach und nach durch die Trommelkarde gescheucht und ich muss sagen: 
Es hat sich gelohnt.  Ich bin ganz begeistert von den schönen Batts.
Die Fasern an sich sind nämlich richtig schön. 
Sehr weich und kuschlig und ideal für den langen Auszug. 

Sturmflut
(hell- und dunkelpetrol, marine, hell- und dunkelgrau, dunkelgrün
Eigentlich dachte ich, ich hätte die Farben gleichmäßig auf die drei Batts verteilt..)
78g, 81g, 79g

Novembermeer
(viel petrol, marine, grau)
76g, 74g,79g



Schattengelb
(gelb, petrol, marine)


Morgensonne
(viel gelb, rot, orange)
60g, 52g


Edelstahl
(verschiedene Grautöne, weiß)
81g, 84g


Und dann blieb noch ein allerletzter Rest übrig: 


Der guckte mich an und sagte: 





.... aber das ist eine andere Geschichte




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen