Montag, 10. Juli 2017

Garne in grau und blau

Im Juni wurden noch ein paar Wollstränge fertig.... vor meinem Blog steht Zeug im Stau... 
Zwei Stränge Polarfuchs/Islandwolle:

Eine Freundin hatte sich vor einiger Zeit aus diesem Material Socken gestrickt und war davon sehr angetan. Darum wollte ich ihr noch einmal eine Portion "Sockenwolle" spinnen. 

Tja, da hätte ich beim Spinnen vielleicht mal auf die Hände gucken sollen, anstatt auf die Wand, auf der wir in Ermangelung eines Fernsehers ab und zu mal einen Film gucken.
Entstanden ist ein rustikales, strukturiertes und elastisches Garn mit viel Drall. Schön, aber für Socken eher nicht geeignet.... 

Memo: 
Sonata 1 :18, Zwirn: Bliss
ca 205g/335m


Und ein Strang kuschelweiches BFL, ebenfalls ein "Film-Garn" und ebenfalls mit viel Drall und interessanter Struktur, aber deutlich mehr Lauflänge. 
Das käme bestimmt im einem schlichten Tuch sehr schön zur Geltung. 
Memo: 
Kammzug selbst gefärbt (Säurefarben)
Sonata 1 :18, Zwirn: Bliss
ca. 154g/561m


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen