Sonntag, 14. August 2016

Stichmustertücher (Janome QDC4120)

Man hat eine Idee. 
Was Hübsches soll es werden. 
Und da ist die neue Nähmaschine mit ihren ungeahnten Möglichkeiten – da könnte man doch mal einen neuen Stich ausprobieren. 

Oft genug sieht der dann auf dem Stoff ganz anders aus, als auf der Stichmusterübersicht oder in meiner Vorstellung. 

So war es für mich an der Zeit, mir ein Stichmustertuch mit den Zierstichen zu nähen. 

Die Näherei war zwar langwierig, aber anspruchslos und sie vertrieb mir die Zeit in mancher schlaflosen Nacht der letzten Woche. 
Und sie brachte jede Menge kreative Ideen und Inspirationen hervor. 

Memo: 
Stoff: älterer Nessel, eher steif, einlagig ohne Stickvlies oder Unterlage
Garn: älteres Polyester-Garn
Fadenspannung um 3 -> die ist nicht überall ideal und muss im Ernstfall einzeln an Stoff und Garn angepasst werden.
Alle Stiche sind in der von der Maschine vorgegebenen Grundeinstellung genäht.

Nach dem Nähen und vor den Bügeln: Viele Stiche haben den Stoff ganz schön zuammengezogen. 
Nach dem Bügeln: Keine Ahnung, warum auf dem Stoff pötzlich so viel Gilb auftaucht.

Zur Stichbildung: 
Maximale Stichbreite der Nähmaschine: 7mm
Die Musterbildung kommt auf diese Weise zustande: 
Man wählt im Display die zum Stich gehörige Zahl aus. Dadurch erhält die Maschine die Information, wie sie den Transporteur pro Stich bewegen muss (vorwärts, gar nicht oder rückwärts) und in welcher von ca 14 Positionen auf den 7mm Nahtbreite die Nadel jeweils einstechen muss. 
Bei den meisten Stichen kann man keine größere Stichlänge einstellen, eine kleinere dagegen oft schon. 
Die Stichbreite ist meist variabel einstellbar. 

Die Stichübersicht für Modus 3 (Zierstiche): 

Stiche 1-15:

Stiche 17-27: 
 

Stiche 28-42: 
 

Stiche 43-58: 

 Stiche 59-71:
 

Stiche 73-90:


Ursprünglich hatte ich vor, aus den beiden Stoffstücken etwas zu nähen. 
Im Moment denke ich jedoch, dass sie mir im "Rohzustand" 
zur Stichauswahl nützlicher sind.



 


Kommentare:

  1. Hallo!

    Unglaublich, Deine Geduld. Beide Tücher sehen toll aus. Rahm sie doch ein und häng sie über Deinen Nähplatz. Das sieht bestimmt klasse aus und ist zugleich praktisch.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. So viele Sticharten hat deine Maschine, das ist ja beeindruckend. Sieht ja wie ein Kunstwerk aus.
    Liebe Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen