Donnerstag, 10. September 2015

Lava-Batts zu Schlamm zerronnen....

Gestern kam ein neues Spielzeug ins Haus: eine Ashford-Trommelkarde. 
Die wollte doch gleich getestet werden.  
Eigentlich dachte ich, die Leuchtkraft der strahlenden Orange- und Gelbtöne käme im dunkelbraunen Fond noch viel besser zur Geltung, aber das Gegenteil war der Fall: 
Das strahlende Gelb wirkt im Batt plötzlich fahl und das Ergebnis insgesamt ist irgendwie fad. 
Naja - kann ja sein, dass es dann versponnen wieder besser aussieht, aber im Moment bin ich jedenfalls nicht sehr begeistert und werde mit dem mühsamen Kammzugzerfuzzeln nicht wie geplant weitermachen, bis ich eine Pulloverportion beisammen habe. 
Überhaupt ist diese Kammzugmischerei – glaube ich – nicht so mein Ding. 

Eigentlich ist das neue Kurbeltier ja auch zur Unterstützung bei der Rohwollaufbereitung eingezogen. 
Da soll es dann demnächst mal zeigen, was es kann. 

Memo: alles Merino
dunkelbraun (deutsch), ca. 80% (Heikes Reste)
gelb, (wahrscheinlich südamerikanisch), ca. 10% (Heikes Reste)
Orangetöne gemischt, wahrscheinlich australisch, ca. 10% (Wollschaf)
alle drei Batts zusammen ca. 215g

Fortsetzung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen