unbezahlte Werbung

Werbehinweis: Mein Blog dient vor allem mir selbst als Gedächtnisstütze. Daher werden Firmen und Marken genannt, deren Materialien bzw. Designs ich verwende. Teilweise ist die Nennung auch zur Kennzeichnung von Urheberrechten notwendig. Außerdem werbe ich hier für meinen eigenen Werkstattladen. Ich werde nicht für Werbung bezahlt.

Montag, 5. März 2018

Finales Frühlings-Shirt

Heute vor zwei Wochen landeten vier Jerseystoffe in der Einkaufstüte. 
Heute wurde das vierte und vorerst letzte Shirt fertig. Ich bin ja schon ein bisschen stolz. 
Alle Stoffe wurden zeitnah verarbeitet und haben den Stoffeschrank nicht von innen gesehen. 
Lediglich drei Reste in der Größe von "Ärmelportionen" wandern in Dornröschens Schatzkiste. 

So, mit der Langarmshirt-Produktion ist jetzt erst einmal Schluss. Der Kleiderschrank ist gut ergänzt und ich habe endlich wieder was Ordentliches zum Anziehen. 

Jetzt könnte ich bloß noch ein paar Kurzärmlige für den Sommer brauchen, die Stoffe dafür liegen schon seit letzten Sommer im Schrank...  Mal sehen. 

Das neue Shirt passt prima zum Wetter. Draußen leuchten die letzten Winterlinge mit den ersten Krokussen um die Wette und die Vögel zwitschern Frühling. 
Und ich vergesse jetzt ganz schnell, dass ich den Streifen für den Ausschnitt im ersten Anlauf mal wieder falschrum angenäht habe... (Die Naht nach vorne.)
Oder vielleicht sollte ich das besser nicht vergessen, sondern mir besonders gut merken, denn das ist mir neulich schon mal passiert und allmählich sollte ich gelernt haben, dass ich an dieser Stelle besser aufpassen muss. 
Weil: So ein Vergnügen ist das Auftrennen von Overlock-Nähten jetzt auch wieder nicht. 

Auch die Panne mit dem Zierstich für den Saum sollte ich mir hinter die Ohren schreiben. 
Auf dem Probestück gab es Fehlstiche ohne Ende. Schließlich fädelte ich alles neu ein und drehte ein Stoffstück auf links, um bei weiteren Versuchen die Stiche noch besser beurteilen zu können: Furchtbar. (Im Foto die obere Zeile.) 
Schließlich beschloss ich, noch einmal die Nadel zu wechseln, obwohl ich gerade eben eine neue eingesetzt hatte. Ich griff nach der angebrochenen Nadelbox neben der Nähmaschine, um eine weitere rauszunehmen und las: "Stepp-Nadeln/Quilt". 
Tja, die fangen auch mit "St" an....

Mit der Stretch-Nadel war dann alles gut. 

Memo: leichter Jersey, Baumwolle mit Elasthan, 
Overlock, P5, Baumwollgarn
Schnitt: Immer der gleiche





Keine Kommentare:

Kommentar posten