unbezahlte Werbung

Werbehinweis: Mein Blog dient vor allem mir selbst als Gedächtnisstütze. Daher werden Firmen und Marken genannt, deren Materialien bzw. Designs ich verwende. Teilweise ist die Nennung auch zur Kennzeichnung von Urheberrechten notwendig. Außerdem werbe ich hier für meinen eigenen Werkstattladen. Ich werde nicht für Werbung bezahlt.

Donnerstag, 14. Januar 2021

Aufgeräumt

 .... habe ich irgendwann im letzten Sommer. 

Und zwar in der Kücheneckbank.
Dort förderte ich einige Baumwollbeutel zutage, gewaschen und gebügelt, feinsäuberlich gefaltet und der Verzierung durch Kinderhände harrend ... Ist das schon lange her! 

Mich überkam die Lust, die vernachlässigten Stofftüten mit der der Stickmaschine zu bespaßen und ich hatte eine Idee für die Konstruktion eines praktischen Faltbeutels.  

Also frisch ans Werk: 

Zunächst habe ich zwei Motive auf ein Stück Nessel sticken lassen, dieses links auf links zusammengeklappt und rundherum mit einer Wendeöffnung abgesteppt, umgedreht, dann mittig auf den Beutel genäht. 



Anschließend habe ich den Beutel ordentlich auf Format gefaltet und dann wie ein Paar Socken ineinander umgestülpt. 








Funktioniert. 
Allerdings habe ich festgestellt, dass die Umstülperei doch ein rechtes Gewurschel ist, so dass ich die restlichen Taschen dann je nach Lust und Laune direkt bestickte oder mit einer einseitig bestickten Außentasche versah. Inzwischen sind sie schon längst alle verschenkt. Die anderen haben es nicht auf's Foto geschafft.
Aufgeräumt ... 
habe ich heute in meinen Fotos vom letzten Jahr. 
Dabei stolperte ich über die Bilder. 
Dann ist wohl heute der richtige Zeitpunkt, sie zu posten. 

Und: 
Today I choose Joy 
ist immer eine gute Idee! 



Memo: 
beide Stickmuster (Designcopyright): Embroidery Library 






1 Kommentar:

  1. Zum neuen Leben erweckt, chic verziert und platzsparend verstaubar... ganz tolle Idee.
    Ich muss hier immer aufpassen das der Stickvirus nicht überspringt ;O)))
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen